Sportsocken

Sortieren nach:
1 2

Sportsocken für Damen

Mit dem Begriff "Damen Sportsocken" bezeichnet man mehr oder weniger funktionelle Socken. Man trägt sie meistens beim Walking, beim Joggen oder Tennis spielen, beim Beachball oder Volleyballspiel. Ob es dabei um Indoor- oder Outdoor-Sportarten geht, ist unerheblich. Die Funktionssocke ist unverzichtbar, wenn es an körperliche Ertüchtigung geht. Eine ihrer herausragenden Eigenschaften ist, dass sie bei höheren Temperaturen waschbar sind.

Perfekter Sitz, funktionelle Eigenschaften

Sportsocken für Frauen müssen perfekt sitzen. Ansonsten schlagen sie Falten. Sie rutschen ständig oder verursachen Blasen. Der Trend zur Unisex-Socke in Einheitsgröße ist daher aus Sicht der Verbraucherinnen nicht zu begrüßen. Daher achten namhafte Hersteller von Sportsocken darauf, dass sie nur kleine Größensprünge machen und die Strümpfe der weiblichen Fußform optimal anpassen. Es gibt heutzutage funktionelle Sportsocken, die nur für den rechten Fuß passend gefertigt werden. Dazu gibt es entsprechend zugeschnittene Pendants für den linken Fuß. Längere Sportsocken stützen den Knöchelbereich. Kurzschaftige Sneakersocken kühlen ihn. Gepolsterte Fußsohlen dienen der besseren Dämpfung. Verschiedene Zonen an Damensocken für sportliche Zwecke können den Fuß unterschiedlich belüften, stützen oder dämpfen. Damen Sportsocken müssen strapazier- und belastungsfähig sein. Die Funktionalität einer Damen-Sportsocke beweist sich, wenn der Fuß gut belüftet, optimal gestützt und von Schweiß befreit wird. Feuchte Socken sorgen schnell für ein Auskühlen des Fußes. Zusätzlich gefährden sie die Läuferin durch schnelle Blasenbildung. Als Grundregel gilt: Bei Lauf- oder Wanderschuhen mit Membran sollte eine sportliche Frau immer Funktionssocken tragen. Ein dauerhaft feuchtes Milieu im Schuh zieht Fußpilz und andere hygienische Unannehmlichkeiten nach sich. Baumwollsocken leisten nicht das, was eine funktionelle Sportsocke für sportbegeisterte Frauen leistet. Wenn Sportsocken nach sechs längeren Joggingstrecken schon verschlissen und ausgeleiert wirken, handelte es sich um mindere Qualität. Oft werden bei Sportsocken für Damen spezielle synthetische Fasern verwendet. Diese können zusammen mit Baumwoll- oder Merinofasern verarbeitet werden.

Langer Schaft, kurzer Schaft?

Zu den Sportsocken gehören Sneakersocken mit besonders kurzem oder ganz ohne Schaft. Wichtig ist, dass Funktionen wie Atmungsaktivität, Ventilation und Polsterung perfekt auf den Verwendungszweck angestimmt werden. Dazu kann ein Merinowoll-Anteil beitragen. Eine kurzschaftige Sneakersocke eignet sich nicht so gut in Tennisschuhen. Kommen solche Sportsocken für Damen während eines Matches ins Rutschen, wird die Spielerin abgelenkt. Mindere Qualität und schlechte Passform sind bei Damen Sportsocken genauso wenig erwünscht wie einschnürende Randabschlüsse oder synthetische Gewebe, die kein angenehmes Tragegefühl bieten. Manche Damen-Sportsocke ist alltagstauglich. Sie kann daher im Rahmen eines „Casual Outfits“ auch zu anderen Zwecken verwendet werden. Andere Sportsöckchen sind hochfunktionell. Diese wären in der Freizeit nicht angebracht. Damen-Sportsocken aus der Kollektion der "Gore Running Wear"-Serie oder die hochfunktionellen X-Socks eignen sich nicht für's Büro. Hier wären sie kontraproduktiv. Im funktionellen Outfit macht Sport mehr Spaß Viele Sportsocken für die Damenwelt sind als Sneakersocken dazu geeignet, ein luftiges Tragegefühl erzeugen. Dieses kommt dem Barfußgehen nahe. Trägt man eine kurze Basketballhose, können auch knielange Strümpfe passend sein. Knielange Strümpfe bedeuten auch einen gewissen Schutz für Schienbeine und Knöchel. Bei längeren Strümpfen könnte man einen gepolsterten Schienbeinschöner unter die Gewebefläche schieben. In der Sockenlade einer sportbegeisterten Frau versammeln sich wahrscheinlich Socken und Sneakersocken für alle Jahreszeiten und Sportarten. Schlichte weiße Sportsocken waren bei den Sportlerinnen früher üblich. Heute darf es gerne farbenfroher zugehen. Neonfarbene Strümpfe sind beispielsweise für Joggerinnen gut geeignet, wenn diese auf mehr Sichtbarkeit im Verkehr achten. Gut ist es, wenn die verschmutzten Sportsocken der Damen bei höheren Temperaturen waschbar sind. Sportsocken sind heute funktionelle Lifestyle-Accessoires. Jeder Sportartikel-Hersteller hat daher diverse Sportsocken für Damen und Herren im Sortiment.

Überzeugend!